Vortrag: Mobbing – hinsehen und handeln

Portrait Toralf Seidemann
geleitet von Toralf Seidemann.

In unserer Wildnisschularbeit, vor Allem auch in der Arbeit mit der Waldläuferbande sind wir immer wieder damit konfrontiert, junge Menschen bei uns in den Programmen zu haben, die in anderen sozialen Umfeldern (Schule) von Mobbing betroffen sind.

Kinder und Mobbing

Junge Menschen mit diesem Hintergrund haben sehr besondere Bedürfnisse. Um das Verhalten dieser Personen und ihre Bedürfnisse einordnen zu können, ist es wichtig Mobbing zu verstehen. Der Vortrag beleuchtet die Beteiligten am Phänomen Mobbing aus einer systemischen Sicht, ergründet deren Verhaltensmuster und Motivationslagen und zeigt Handlungsmöglichkeiten, speziell aus einer Elternperspektive heraus auf. Es gibt zwei Teile: einmal den Vortrag und anschließend eine Gesprächsrunde mit Problembesprechung.

Diesen Workshop kannst du kostenlos besuchen.

Willst du wissen, wie es mit dem Wildnisfestival weitergeht?

Hier eintragen und informiert bleiben