Workshops

Meister der alten Handwerkskünste, Survivaltrainer, Primitive Skills Experten, Experten der experimentellen Archäologie, Naturpädagogen, Waldpädagogen und Künstler aus dem Natur und Wildnisbereich sind eingeladen, ihre Fertigkeiten, Strategien, Methoden und Ideen zu teilen.

Das Festival ist eine Gemeinschaftsplattform für Austausch und hands-on Lernerfahrungen.

Workshops beim Wildnisfestival 2020

Planungsstand 12.12.2019

Feuer und Eis

Susanne Fischer-Rizzi

Die Tradition des Heiligen Feuers in Europa

Es blüht hinter uns her

Susanne Fischer-Rizzi

Wie Pflanzen unser Leben bereichern

Naturmentoring für Frauen

Alexandra Haaji

Die Verbindung zum Umfeld und sich selbst spüren.

Der Weg zur Meisterschaft

Jürgen Gerzabek

Meisterschaft ist die größtmögliche Annäherung an Perfektion.

kostenlos

Weitere Workshops

Kräuterkurs nach Ignaz Schlifni (Bruno Weihsbrodt)
Lebenserfahrungen einer Ältesten (Angelika Erna Ilse Lüling)
Zero Waste (Martina Leipoldt)
Wyada (Andrea Schallengruber)
Laufen wie Tiere (Samuel Schubert)
Grundlagen in Orientierung (Paul Ulrich)
Naturfrauenzyklen (Stefanie Elaria Mertl)
Magic Walk (Alexandra Haaji)
Naturschutz für jedermann (Christian Rachl)
Sprache der Vögel (Christian Rachl)
Schnüre herstellen (Julian Kapler)
Kosmetik selber machen (Claudia Hofer)
Pflanzenfarbe herstellen (Claudia Hofer)
Sitzmatte weben (Somi Adrienn)
Earthwalk (Silke Haug)
Mentaltraining (Lisa Kapler)
Reh zerwirken (Nikolaus Hippe)
Feuerbohren (Nikolaus Hippe)
Backsteinanwendungen (Regula Rudolf von Rohr)
Räuchern mit heimischen Kräutern (Regula Rudolf von Rohr)
Parasitenfrei und Gesund bleiben in der Wildnis (Bruno Weihsbrodt)
Aufbau von Permakultur- und Wildnisplätzen weltweit (Bruno Weihsbrodt)
Tracking – Einführung in die Kunst des Fährtenlesens (Johannes Ohmayer)
Scout Movement (Johannes Hartmann)
Fledermäuse (für Kinder) (Christian Rachl)
Eichelküche (Karina Gerzabek)
Kamm selber machen (Karina Gerzabek)
Transformative Feuerzeremonie (Stefan Mandel)
Die 3 Zutaten für wirkungsvollen und authentischen Schamanismus (Stefan Mandel)
Lebe jetzt deine Bestimmung (Stefan Mandel)
Feuerherzen – Männerkreis (Stefan Mandel)
Selbstverteidigung für Frauen, Schwerpunkt - Emergency escapes (Alexander Kohl)
Selbstverteidigung für Männer, Schwerpunkt - Punch protection (Alexander Kohl)
Rucksack aus Neuseelandflax weben (Chris Dunn)
Pfitschipfeil Jagdtechnik aus Neuseeland (Chris Dunn)
Stimmentfaltung (Anke Hiller)
Spinnen mit der Handspindel (Anke Hiller)
Filzen für Kinder (Anke Hiller)
Fallenbau (Benedict Laussner)
Naturmentoring (Melina Stadler)

Jetzt Tickets reservieren

Alle Workshops können ohne Vorankündigung geändert oder storniert werden. Wir wissen nicht, wie die Zukunft aussieht und es kann sein, dass Menschen erkranken, oder aus anderen Gründen nicht teilnehmen können. Das gilt auch für Workshopleiter. Wir bemühen uns aber, das Angebot wie vorgegeben aufrecht zu erhalten.

Ablauf

Das Workshopprogramm ist sehr reichhaltig und hängt von den Experten, Lehrern und Workshopleitern ab. Es variiert jedes Jahr ein bisschen. Viele Themen sind aber jährlicher Bestandteil des Festivals.

Workshopzeiten

Workshopzeiten sind täglich von 09.00 bis 17.00 Uhr

Am Abend gibt es außerdem Diskussionsrunden, Vorführungen, Ausstellungen, Symposien und Zeit für die Gemeinschaft.

Workshopformate

Diskussionsrunden sind informationsorientiert und decken einen großen Bereich des Themas ab.

Vorführungen sind praktische Demonstrationen über die Vorgangsweise bei der Bearbeitung eines Projektes.

Hands-on-Workshops sind Einheiten, in denen praktisch an einem Projekt gearbeitet wird und du ein Projekt vollständig lernst und fertigstellst, oder die erforderlichen Fertigkeiten übst.

Ausstellungen zeigen, was man mit einem Projektthema alles erreichen kann.

Symposium ist eine Zusammenkunft von mehreren Experten, die sich öffentlich über ein Thema austauschen.

Für Hands-on-Workshops, müssen 10 Euro pro Workshop direkt beim Workshopleiter entrichtet werden. Bei Hands-on-Workshops können auch, je nach Workshop, zusätzliche Materialkosten anfallen, die ebenfalls direkt beim Workshopleiter zu entrichten sind. Die Teilnehmerzahl wird vom Workshopleiter vorgegeben und kontrolliert.

Der genaue Workshopplan hängt am Beginn des Festivals an der zentralen Anschlagtafel. Dort gibt es auch Formulare zum Eintragen zu Workshops, die eine begrenzte Teilnehmerzahl aufweisen.

Am Eröffnungstag und jeden Morgen, werden Einzelheiten und das Tagesprogramm besprochen.

Willst du wissen, wie es mit dem Wildnisfestival weitergeht?

Hier eintragen und informiert bleiben