Lilith Bergmann

Portrait Lilith Bergmann

native way of living, innerer Wachstum zum Herzschlag der Ursprünglichkeit

Schon als kleines Kind hatte Lilith eine starke Verbindung zur Natur, liebte das Singen mit dem Wind, das Riechen der Erde und das einfache Leben draußen. Und ihr war immer klar, dass ein Leben in Gemeinschaft in und mit der Natur ihre Lebensbestimmung ist. Heute ist der lebendige und natürliche Ausdruck des Inneren Lichts das, was sie trägt, motiviert und lehrt.

Die Zeit hat Lilith an verschiedene Ufer gespült und lernend wieder auf ihr Herz zu hören, ist sie durch unterschiedliche Kulturen und Sprachen gewandert, hat eine tiefe innere Heilungsreise begonnen und gibt liebend gern die Schätze weiter die sie gesammelt hat.

Wichtige Stationen in ihrem Leben sind das behütete Aufwachsen in einer Biologen-Familie, ein frühes Burnout mit 18 Jahren und die Entscheidung ihre Bildung selbst in die Hand zu nehmen, eine Weltreise per Anhalter, drei Jahre Leben in Indonesien, das einjährige Wilderness-Immersion-Program in den USA, Gefühls- und Körperarbeit, Tantra und naturverbundene Ritualarbeit, das Erlernen verschiedener traditioneller und handwerklicher Fähigkeiten sowie das Anbieten von wildweeks und seit 2020 auch des wildmoons in Schweden.

Die Reise mit dem Bogen hat für Lilith vor zehn Jahren begonnen und sie hat das Geschenk dieses Begleiters intensiv erfahren dürfen, hat mit ihm gelernt und ist an ihm gewachsen. 2019 hat sie die Ausbildung zum Therapeutischen Bogenschießen abgeschlossen und gibt seitdem auch ihre Erkenntnisse zum achtsamen und intuitiven Bogenschießen weiter.

Workshops

Mit dem Bogen zu mir selbst. „…die Mitte der Scheibe nicht mit dem Ziel verwechseln“ weiterlesen »

Willst du wissen, wie es mit dem Wildnisfestival weitergeht?

Hier eintragen und informiert bleiben