Christian Rachl

Portrait Christian Rachl

staatl. gepr. Imker, Wildnispädagoge, staatl. gepr. Natur- und Landschaftspfleger

Ich hatte das große Glück auf einem kleinen Bauernhof in der Nähe von Scheyern aufzuwachsen. Es war ganz normal mit den Tieren und der Natur im Laufe der Jahreszeiten groß zu werden. Mein Vater erklärte mir die natürlichen Abläufe und half mir diese zu begreifen. Unsere Freiheit war so weit, wie wir zu Fuß kamen. Wir kannten keine Zäune, bis auf das Damhirschgehege unseres Nachbarn und selbst das stellte für uns kein Hindernis dar. So war meine Naturverbundenheit seit jeher nie unterbrochen. Schon früh erkannte ich den Strukturwandel und dass einzelne Arten weniger wurden oder gar ganz verschwanden, z.B. die Zauneidechse oder reichhaltige Blumenwiesen. Seit meiner Jugend engagiere ich mich im LBV (Landesbund für Vogelschutz e.V.). Dort lernte ich Spezialisten mit großer Artenkenntnis und der Begeisterung unsere vielfältige Heimat zu erhalten kennen. Seither bin ich in vielen praktischen Naturschutzprojekten involviert, leitete sechs Jahre eine Jugendgruppe und biete regelmäßig Exkursionen in der Natur für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Darüber hinaus war ich einige Jahre in der überregionalen Verbandsarbeit tätig, wo ich als Vorstandsmitglied der Naturschutzjugend des LBV (NAJU) den Verband mitführte. Beruflich war ich sieben Jahre als Imker in der Bioland Imkerei Pausch tätig. Durch regelmäßige Auszeiten in der Natur, wie etwa Almsommer, Pilgern oder Waldspaziergänge schöpfe ich viel neue Kraft, Erkenntnisse und Frieden. Ein wichtiger Schritt, um noch weiter zu meinen Wurzeln und Ursprüngen zurückzukehren war die Ausbildung zum Wildnispädagogen. Gemeinsam mit meiner Frau entstand die Idee zum Projekt "Naturkind Naturerleben" - war es erstmal nur eine Vision, darf es nun Wirklichkeit werden!

Workshops

Naturschutz für jedermann. So kann ich selbst etwas zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen. weiterlesen »

Einführung in die Sprache der Vögel. Die Sprache der Vögel gibt uns Einblick in eine Welt, die uns sonst meist verborgen... weiterlesen »

Willst du wissen, wie es mit dem Wildnisfestival weitergeht?

Hier eintragen und informiert bleiben